Thomas Eufinger Logo

Jiddisch

Jiddisch – Eine Sprache auf vielen Kontinenten

Jiddisch hatte 1939 11-13 Mio. Sprecher und war die drittgrößte germanische Sprache. Die heutige Zahl der Muttersprachler wird auf weniger als eine Mio. Menschen geschätzt.

Die meisten Sprecher leben heute in den USA und in Israel. Es gibt auch in Europa größere Sprechergruppen, wie z.B. in Antwerpen. 

 

 

Mein Bezug zur jiddischen Sprache

Ich habe an der jüdischen Gemeinde in Frankfurt ein Wochenendkurs besucht, um einen Einblick in diese Sprache zu bekommen. Vorher war sie mir in erster Linie durch die Musik bekannt.

Seit kurzen lerne ich mit dem Lehrwerk "Colloquial Yiddish" autodidaktisch die Sprache, wobei mir zugute kommt, dass ich die hebräischen Schriftzeichen schon beim Hebräischen gelernt habe.

 

Mein Repertoire auf Jiddisch

Der Aufbau eines Repertoire in jiddischer Sprache ist noch in Arbeit und soll stetig erweitert werden. Dies betrifft insbesondere die Kombination Stimme und Akkordeon mit dem Duo CantAccordi. Für andere Zusammensetzungen bin ich aber auch offen.

Bisher habe ich das "Halleluja" von Leonard Cohen mit zwei Strophen auf Jiddisch gesungen und zwar mit Klavierbegleitung.