Thomas Eufinger Logo

Thomas Eufinger, Bass

Biographie Thomas Eufinger

Hier erfahren Sie mehr über den Sänger!

Biographie

 

Der Bass Thomas Eufinger ist 1968 in Limburg an der Lahn geboren und absolvierte dort seine Schulausbildung.

Er studierte in Frankfurt am Main, Mainz, Barcelona und Siena. Er schrieb seine Magisterarbeit über 

„Opern und Singspiele in katalanischer Sprache“ und erhielt den Titel Magister Artium. 

Seine Gesangsausbildung erhielt er am Dr. Hochs-Konservatorium bei Bruno Fabisch und Yoo-Chang Nah.

Es folgte eine bis heute intensive Zusammenarbeit mit Prof. Arthur Janzen, bei dem er ebenfalls verschiedene Meisterkurse besuchte.

Darüber hinaus besuchte er Meisterkurse  u.a. bei Cornelius Reid, Karin Geber-Brandt, Annette Kleine, Denette Whitter und Ulrich Rademacher.

Die szenische Ausbildung erfolgte hauptsächlich beim Opernregisseur Oliver Klöter, bei dem er ebenfalls Meisterkurse besucht hat.

 

 

Thomas Eufinger singt im italienischen Fach Basspartien, im deutschen Fach sowohl Bass- als auch Bassbaritonpartien. Abweichungen davon und Grenzüberschreitungen sind individuell jedoch möglich. 

 

Seine intensive Beschäftigung mit Sprachen ist für ihn kein Widerspruch,  sondern eine Notwendigkeit um insbesondere Opernpartien angemessen zu interpretieren.

Er singt in den Sprachen Deutsch, Katalanisch, Italienisch, Französisch, Spanisch, Englisch, Jiddisch, Hebräisch, Lettisch, Tschechisch, Schwedisch und Latein. Russisch wird nach erneuter Beschäftigung mit der Sprache ab April 2021 ebenfalls dazugehören. 

 

Seine besonderen Leidenschaft gilt dem Werk von Giuseppe Verdi,  von dessen Basspartien er einen Großteil in seinem Repertoire hat.

 

Selbstverständnis als Sänger

"Singen ist für mich kein reiner Selbstzweck. Natürlich sollte ein Sänger das innere Bedürfnis haben, dass er singen muss, aber alleine das ist für mich noch nicht genug. Schließlich singt man ja nicht nur für sich selbst, zumindest wenn man öffentlich auftritt. Als Sänger sollte man sich also seiner Verantwortung bewusst sein.

Verantwortung gegenüber den Komponisten und Textdichtern

Die Partitur ist sozusagen etwas Heiliges, dass es zu respektieren gilt. Bei der Interpretation geht es mir darum zu zeigen, was ich glaube, was die Werkschöpfer gemeint haben. Natürlich ist nicht alles explizit in der Partitur geschrieben und es ist auch notwendig alles im zeitlichen Kontext zu sehen. Zunächst einmal nehme ich aber alle Anweisungen ernst und gehe davon aus, dass diese nicht ignoriert werden können. ich sehe es auch als eine große Ehre an, Komponisten wie z.B. Giuseppe Verdi interpretieren zu dürfen und gehe deshalb mit großer Demut an die Werke heran.

Verantwortung gegenüber der Begabung

Es ist ein großes Geschenk mit einer Stimme ausgestattet zu sein, die es erlaubt Opern, Kunstlied und Oratorien zu singen und ebenfalls trifft das auf weitere Begabungen zu, die für den Sängerberuf erforderlich sind. Es entsteht dadurch die Verpflichtung, das Maximum daraus zu machen. Dazu gehört das tägliche Training der Stimme, das Partiturstudium, Training der eigenen körperliche Fitness, ein möglichst gesundes Leben und wie ich finde auch eine gute Portion Humor und die Fähigkeit sich selbst nicht zu wichtig zu nehmen.

Verantwortung gegenüber den Kollegen

Die Kollegen sind manchmal Partner, manchmal Konkurrenten, aber auf jeden Fall sollten sie respektvoll behandelt werden. Sie sind auf jeden Fall keine Feinde und letztendlich sitzen alle im gleichen Boot. Respekt gegenüber den Kollegen heißt aber auch sich kollegial zu verhalten und dazu gehört auch, dass man keine Dumpinghonorare akzeptiert.

Verantwortung gegenüber dem Beruf

Der Sängerberuf erfordert eine langjährige, lebenslange Ausbildung, die meistens sehr viel Geld kostet und auch unzählige Stunden unbezahltes Üben und Studium beinhaltet. Dieser Beruf verdient eine angemessene Bezahlung, wie das in anderen Berufsgruppen auch der Fall ist. Ich setze mich ausdrücklich dafür ein, dass Sänger ein sprichwörtlich normales Leben führen können mit einer anständigen Bezahlung und auch mit einer gewissen Sicherheit, die eine Lebensplanung möglich macht.

Politische Verantwortung

Ein Sänger ist nicht automatisch ein Politiker, aber er sollte sich trotzdem mit Politik auseinandersetzen. Eine Oper ist z.B. nicht losgelöst von der Gesellschaft ihrer Entstehungszeit und auch unserer Zeit zu betrachten. Letztendlich sind die Themen, mit denen sich Opern und Politik befassen doch sehr ähnlich.

Ich selbst bin seit vielen Jahren politisch tätig, bedaure es aber, dass ich als Sänger, Sprecher,ussprachetrainer und Partner der Firma ISEU nicht mehr Zeit dafür habe.

Verantwortung zur Nachhaltigkeit

Wir haben die große Verantwortung den folgenden Generationen eine intakte Umwelt zu überlassen. Jeder Einzelne kann dazu beitragen und ich bemühe mich selbst auch etwas dafür zu tun. Dazu gehört, dass ich normalerweise mit der Bahn unterwegs bin, versuche kein Fleisch aus Massentierhaltung zu essen und den Energieverbrauch niedrig zu halten. Ich gebe zu, dass es mir nicht überall gelingt, aber ich versuche hier genau so wie als Sänger immer besser zu werden.

 

Meine Heimatstadt Limburg:

Sie möchten Thomas Eufinger persönlich kennen lernen? Kontaktieren Sie uns!

 

Zum Anfrageformular